Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Januar 2017
M D M D F S S
« Dez    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Letzte Kommentare

König Laurin

rezensiert von Pingi am 5. Oktober 2016 um 16:11
 

Wenn alle auf einen immer rumhacken und man doch selbst nur einfach mal beweisen will, dass man auch was drauf hat. Eingebettet in eine der berühmtesten Südtiroler Sagen hat  Regisseur Matthias Lang seine Geschichte im Film “König Laurin”, die allerdings ein bisschen anders ausgeht, als das mystische Original.

König Dietrich ist besorgt um die Zukunft seines Landes. Sein Nachfolger, der 16-jährige Theo ist nämlich alles andere als der ruhmreiche Prinz und Ritter, den er sich als Thronerben wünscht. Denn Theo ist für sein Alter um einiges zu klein, zu schwach und obendrein auch nicht gerade der Mutigste, wenn es zum Kampf kommt. Auch von seinem Cousin, der zweiter in der Rangfolge ist, wird er nur zu gerne vorgeführt und für dumm verkauft. Schließlich will es Theo allen beweisen, in dem er das nächste Ritterturnier, das ausgetragen wird, für sich entscheiden will. So hofft er auf die Anerkennung, die er sich so lange wünscht. Doch schon bei der Anprobe der Ritterrüstung zeigt sich wieder, dass er leider nicht aus dem Holz eines “echten Ritters” geschnitzt ist. Vom Volk verlacht verschwindet Theo wütend. Er begegnet per Zufall dem Zwergenkönig Laurin, der einst von Dietrich besiegt wurde. Schon bald lernen sich die beiden besser kennen und Theo findet heraus, dass Laurin magische Kräfte besitzt. Er beschließt mit dessen Kräften sich einen Vorteil am Ritterturnier zu verschaffen. Doch durch sein nicht ganz ehrliches Spiel, sorgt er schnell für weiter Probleme am Hof.

“König Laurin” ist eine nette kurzweilige Kinoproduktion. Die weitgehend eher unbekannteren Darsteller überzeugen. Kostüme und Musik zaubern ein Mittelalter-Feeling auf die Leinwand. Streckenweise ist der Film etwas arg klischeebehaftet und man hat das Gefühl, dass Theo eben nichts weiter als ein pubertärer Junge in der Selbstfindung ist. Das ist etwas schade, da sonst von der Idee und der Geschichte “König Laurin” durchaus einen unterhaltsamen Abend liefert.



Fazit: Netter Film mit Sagengestalten

Bewertung:

Genre: Abenteuerfilm

Länge: 94 Min.

Kinostart: Ab 16,09, im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*