Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Juni 2019
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Letzte Kommentare

American Sniper

rezensiert von Manuela am 27. Februar 2015 um 15:32
 

Der Regisseur Clint Eastwood hat sich in seiner jüngsten Verfilmung „American Sniper“ an die wahre Geschichte eines von den Amerikanern als Helden gefeierten Scharfschützen namens Chris Kyle (Bradley Cooper) herangewagt und ein großartiges Filmerlebnis auf die Leinwand gebracht. Dabei hat er sich an Chris‘ persönliche Aufzeichnungen gehalten und die Geschichte des U.S. Navy Seal filmerisch festgehalten.

Chris Kyle wächst gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder in Texas auf. Bereits in seiner Kindheit verteidigt Chris seinen kleineren Bruder vor den stärkeren Mitschülern, wobei ihm früh bewusst wird, dass sein Beschützerinstinkt besonders stark ausgeprägt ist. Aufgrund dieses Instinktes gepaart mit seinem Talent im Umgang mit Waffen, welches er seinem Vater zu verdanken hat, ist sein weiterer Lebensweg bereits vorherbestimmt. Als die Amerikaner schließlich angegriffen werden, steht für Chris zweifelsfrei fest, dass er sein Land verteidigen muss und meldet sich bei den U.S. Navy Seals.

Während seiner Ausbildung lernt er die hübsche Taya (Sienna Miller) kennen, die er nach seiner absolvierten Ausbildung bei den Seals heiratet. Ihr Glück währt jedoch nicht lange, da Chris umgehend nach der Hochzeit in den Irak zu seinem ersten Einsatz geschickt wird. Aufgrund seiner Zielsicherheit schafft er es seinen Kollegen im Irakkrieg die bestmögliche Rückendeckung zu geben. Seine unglaublich hohe Trefferquote bringt ihm rasch den Spitznamen „Legende“ ein.

Als auf den erfolgreichen amerikanischen Scharfschützern ein Kopfgeld ausgesetzt wird, lernt Chris jedoch schnell die Schattenseiten seiner Berufung kennen. Aus dem Jäger wird ein Gejagter, der sich für seine Kameraden an die vorderste Front stellt und bereit ist, alles für sie und ihr Vaterland zu geben. Allerdings treiben ihn sein Beschützerinstinkt und seine Rachegelüste für die gefallenen Kollegen in eine Teufelsspirale, aus der ein Ausstieg unmöglich scheint. Nicht einmal seine Frau, die zu Hause mit den beiden gemeinsamen Kindern um sein Leben bangt, schafft es zu ihm durchzudringen. Chris Kyle setzt alles aufs Spiel – wird er gewinnen oder verlieren?

Clint Eastwood hat es geschafft, die nicht ganz unumstrittene Geschichte des U.S. Navy Seal Chris Kyle in ein spannendes Kinoerlebnis zu verwandeln, bei dem den Zusehern keine Zeit zum Entspannen bleibt. Der Regisseur schreckt nicht davor zurück den Kinobesuchern die grausamsten Seiten des Krieges zu beschreiben und welch folgenschwere Entscheidungen Soldaten innerhalb von Sekunden treffen müssen. Den Zusehern wird vor Augen geführt, in welchem Zwiespalt sich der Hauptprotagonist bei seinen Einsätzen befindet und dass es ihn trotz seiner Lebenseinstellung, nämlich sein Vaterland beschützen zu wollen, eine kräftezehrende Überwindung kostet zu entscheiden, wer keine Gefahr darstellt und wer mit seinem Leben bezahlen muss.



Fazit: Ein packendes Kinoerlebnis mit Spannungsgarantie pur!

Bewertung:

Genre: Action

Länge: 134 Min.

Kinostart: Ab 26.02.2015 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*