Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

März 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Letzte Kommentare

Assassin’s Creed

rezensiert von The Evil Potato am 26. Dezember 2016 um 23:52
 

Callum Lynch (Michael Fassbender) erlebt in seiner Jugend den Tod seiner Mutter und gerät selbst bald auf die schiefe Bahn, ist Mitglied in einigen Jugendbanden und wird zuletzt wegen Mordes durch eine Giftinjektion hingerichtet.
Er erwacht jedoch nach einem Tag und erfährt, dass man seinen Tod nur vorgetäuscht hatte, um ihn frei von seiner Vergangenheit zu einem Teil eines großen Projekts der Firma Abstergo Industries zu machen: der Reise in die genetische Vergangenheit durch eine Maschine namens Animus.

Einer seiner direkten Vorfahren war der Assassine Aguilar de Nerha, der im 15. Jahrhundert lebte und der letzte Mensch war, der den Verbleib des “Apfels aus Eden” kannte, einem alten Artefakt, der es seinem Besitzer erlauben soll, Kontrolle über den freien Willen der Menschheit zu erlangen.

Lynch wird dafür mittels des Animus in eine Art Traum versetzt, in welchem er durch in seiner DNA gespeicherte Erinnerungen seines Vorfahren dessen Leben erneut durchläuft. Diese Träume können aufgezeichnet und sichtbar gemacht werde, sodass es möglich wird, den Ort des Artefaktes herauszufinden.

Als sich jedoch herausstellt, dass Abstergo Industries durch den Templerorden, dem alten Widersacher der Assassinen, betrieben wird und nicht, dazu verwendet werden soll, um Frieden unter den Menschen zu stiften, sondern sie zu unterwerfen, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um den Templergranden Alan Rikkin in seinem Treiben aufzuhalten.

Assassin’s Creed ist eine Computerspielverfilmung, die sich lose an den Ideen des Spiels orientiert, jedoch eine gänzlich neue Geschichte schreibt. Überragend sind hierbei die bereits für das Spiel so essentiellen Kampfszenen, die auch im Film meisterlich umgesetzt sind. Gekrönt durch eine gute Story und einer fabelhaften Leistung der Hauptdarsteller, bleibt nur das Ende etwas enttäuschend. Allerdings wird uns gleich der Vorgeschmack auf die weiteren geplanten Filme serviert, sodass wir gespannt bleiben dürfen, in welchem Szenario die Assassinen das nächste Mal auftreten werden.



Fazit: Satte Kämpfe im Epochensprung!

Bewertung:

Genre: Abenteuerfilm

Länge: 118 Min.

Kinostart: Ab 27.12.2016 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*