Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Januar 2022
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Letzte Kommentare

Die Tribute von Panem 3 – Mockingjay Teil 1

rezensiert von Clemens am 22. November 2014 um 01:30
 

Willkommen zurück in der Welt von Panem, in der Welt der „Hunger Games“, in einer Welt voller postapokalyptischer Action, gewürzt mit etwas Romantik einer Teenie-Liebesgeschichte. Hinein in den dritten (und vorletzten) Teil der Tribute!

Doch halt! Irgendetwas ist hier anders. Keine „Brot und Spiele“, keine actiongeladenen Szene nach der anderen, keine toughe und alles überstrahlende Heldin Katniss (Jennifer Lawrence).

Damit wir uns nicht falsch verstehen – Spannung bietet dieser Film immer noch reichlich und Katniss ist ganz klar die Hauptperson der Geschichte. Aber Regisseur Francis Lawrence geht nach den ersten beiden rasanten Teilen hier erstmal etwas vom Gas und zeigt uns mehr von dieser Welt, lässt uns die Charaktere, ihr Innenleben besser kennen lernen und lehrt uns, dass auch eine Rebellion gegen ein totalitäres Regime nicht nur schwarz und weiß kennt.

Katniss konnte zwar aus der Arena gerettet werden, ist aber durch die Ereignisse traumatisiert und nicht zuletzt die Ungewissheit über den Verbleib von Peeta (Josh Hutcherson) macht ihr schwer zu schaffen. Keine leichte Situation auch für die Anführerin der Rebellion Alma Coin (eine großartige Julianne Moore), die gemeinsam mit dem übergelaufenen Plutarch Heavensbee (Philipp Seymour Hoffman) mit Hilfe von Propagandavideos aus Katniss das Aushängeschild des Widerstandes machen wollen. Das Feuer der Rebellion muss brennen und Katniss soll der Funke dafür sein.

Man könnt nun sagen, Tribute von Panem ist mit seinem dritten Teil erwachsen geworden, auf jeden Fall hat er sich still und leise aber auch zu einem Anti-Kriegsfilm gewandelt. Wenn Katniss durch die Ruinen ihres zerbombten Distrikts geht, wenn ein Lazarett voller Verwundeter niedergebombt wird, wenn die Sprache des Widerstandes der des Regimes immer ähnlicher wird, löst dies Erschaudern und Verzweiflung aus – nicht zuletzt durch die starke schauspielerische Leistung von Jennifer Lawrence.

Am Schluss bleiben zahlreiche starke Auftritte, angenehm wenig Krawall, eine intelligente Geschichte und das unbedingte Verlangen, auch den letzten Teil im Kino zu sehen.



Fazit: Ein Film, der die hohen Erwartungen sogar übertrifft - und riesige Lust auf das Finale macht!

Bewertung:

Genre: Action

Länge: 125 Min.

Kinostart: Ab 20.11.2014 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*