Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Oktober 2017
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Letzte Kommentare

Guardians of the Galaxy Vol. 2

rezensiert von The Evil Potato am 28. April 2017 um 00:32
 

Nachdem die selbsternannten „Guardians of the Galaxy“ das Universum gerettet haben beginnen sie unter der Führung ihres Kapitäns Peter Quill (Chris Pratt) alias Starlord, ihre Erfahrung in heiklen Rettungsmissionen gegen Bezahlung anzubieten. Dabei werden sie von dem Volk der Sovereigns angeheuert, um einen Angriff einer riesigen Bestie auf deren Energieversorgung abzuwehren. Im Austausch für diesen Dienst erhalten sie Gamoras (Zoe Saldana) böse Schwester Nebula (Karen Gillian), welche sie gegen ein lohnendes Kopfgeld ausliefern wollen. Rocket (Stimme von Bradley Cooper) kann es sich jedoch nicht verkneifen, einige der Energiezellen zu stehlen, weshalb die Sovereigns auf Rache sinnen und den Guardians eine Jägerflotte hinterherschicken. Schwer getroffen schaffen sie noch einen Sprung zu einem unbewohnten Planeten, auf welchem Sie jedoch abstürzen.

Dort werden sie von einer gottgleichen Gestalt namens Ego (Kurt Russell) und dessen Begleiterin Mantis (Pom Klementieff) aufgesucht. Dieser gibt sich als Peters Vater zu erkennen und lädt ihn, Gamora und Drax (Dave Bautista) auf seinen Heimatplaneten ein, während Rocket und Baby-Groot (Stimme von Vin Diesel) beim Schiff bleiben, um dieses zu reparieren und auf Nebula aufzupassen.

Sehr bald überschlagen sich die Ereignisse und während Rocket und Groot erneut auf die Ravager unter der Führung von Yondu (Michael Rooker) treffen und um ihr Überleben kämpfen müssen, lernt Peter seinen Vater und dessen Pläne zur Vernichtung allen Lebens kennen. Und wieder sehen sich die „Guardians of the Galaxy“ damit konfrontiert, das Universum vor seiner Zerstörung zu bewahren.

Der zweite Teil des Erfolgsfilms von 2014 glänzt mit allen Qualitäten, die den ersten Teil bereits zu einem Kassenschlager gemacht haben. Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet und bekommen Potential zur Entwicklung in der Geschichte, während der gesamte Film von Slapstick-Einlagen, Sprachwitzen und herrlichen Dialogen gespickt ist. Natürlich darf eine ordentliche Portion Action in Form von Schießduellen und CGI-gewaltigen Raumschlachten nicht fehlen.

Im Gegensatz zum ersten Teil jedoch wird eine fortlaufende Story erzählt, welche sich vor allem um die Hintergrundgeschichte des Hauptcharakters Peter Quill dreht. Dass vor allem gegen Ende hie und da ein bisschen sehr auf die „Emotions-Drüse“ gedrückt wird, sei dem über zwei Stunden andauernden Film bei all dem Witz und der Action mehr als Verziehen.

Der Film ist mehr als nur sehenswert und nicht zuletzt die drei Post-Credit-Scenes lassen uns schon voll Vorfreude auf den bereits angekündigten dritten Teil warten.



Fazit: Ein Awesome Mix aus Action und Humor - Vol. 2!

Bewertung:

Genre: Action

Länge: 130 Min.

Kinostart: Ab 27.04.2017 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*