Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Dezember 2020
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Letzte Kommentare

Jurassic World

rezensiert von The Evil Potato am 11. Juni 2015 um 23:42
 

JURASSIC WORLD, ein fantastischer Abenteuerpark voll lebendiger Dinosaurier, liegt auf der Isla Nebular vor Costa Rica und vereint 22 Jahre nach der ersten Dinozucht alle wichtigen Parkelemente: Seaworldartige Anlagen, futuristische Glaskugelausfahrten (inklusive dem allgegenwärtigen Jimmy Fallon) und gigantische Volieren, natürlich gefüllt mit spektakulären Riesenechsen einst ausgestorbener Arten. Doch selbst solch ein spektakulärer Themenpark kämpft mit sinkenden Besucherzahlen, weshalb eine neue Attraktion in den Park muss. Und diese soll, wenn es nach dem Milliardär und Stifter Simon Masrani (Irrfan Khan) geht „Größer, lauter und einfach cooler!“ sein. Dazu wird in den Laboren des Parks von niemand geringerem als dem Genetiker Dr. Henry Wu (BD Wong, der letzte aus der Originalbesetzung von 1993) aus den verschiedensten Arten ein Riesenhybrid namens Indominus Rex gezüchtet, den es so noch nie gegeben hat. Als dieser sich jedoch unangenehmerweise als besonders intelligent herausstellt und dann noch einen Weg aus seinem Gehege findet, beginnt sich das Chaos in Jurassic World auszubreiten.

Zudem haben sich die beiden Brüder Gray (Ty Simpkins) und Zach (Nick Robinson) in die Gesperrte Zone verirrt und werden dort wortwörtlich zum Spielball des Retortensauriers, und ihre Tante Claire (Bryce Dallas Howard), welche eine leitende Funktion im Park inne hat, rückt gemeinsam mit dem charmanten Dinoflüsterer und Ex-Soldaten Owen (Chris Pratt) aus, um sie zu retten.

Das von Steven Spielberg als ausführendem Produzenten und Colin Trevorrow als Regisseur in Szene gesetzte Sequel zur Jurassic Park Filmreihe findet einen exzellenten Weg, die modernen Möglichkeiten des heute zur Verfügung stehenden CGI mit dem alten Charme eines Jurassic Park zu vereinen, und nicht zuletzt auch mit einigen alten Sets und Requisiten an der Nostalgie-Tür zu klopfen. Zudem nimmt sich der Streifen die Zeit, den Park und die Hauptdarsteller zumindest kurz in Szene zu setzen, um das gewaltige Filmspektakel noch mit ein wenig Geschichte abseits der drohenden Dinosauriergefahr zu würzen.

Wer so wie ich abgebrühte Alleskönner-Helden mag, die in jeder Situation neben dem richtigen Trick auch noch einen guten Spruch parat haben, wird von Chris Pratt definitiv nicht enttäuscht. Dass dabei Bryce Dallas Howard das gesamte Abenteuer in High Heels durchwandert, muss man ein wenig übersehen. Dafür geben der gute Mix aus wundervoll animierten Riesenechsen und dem Militär als klassischem Bösewicht dem Film alles, was ein fabelhafter Science-Fiction-Streifen benötigt.



Fazit: Ein spektakulärer Augenschmaus voll actiongeladener Szenen und natürlich: Dinosaurier!

Bewertung:

Genre: Action

Länge: 123 Min.

Kinostart: Ab 11.06.2015 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*