Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Dezember 2018
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Letzte Kommentare

Justice League

rezensiert von The Evil Potato am 17. November 2017 um 23:05
 

Die Welt steht vor einer noch nie da gewesenen Bedrohung. Ein uraltes Übel scheint auf die Erde zurückgekehrt und wittert nach dem Ableben Supermans (Henry Cavill) seine Chance, die Welt in Chaos und Verderben zu werfen. Batman (Ben Affleck) weiß, dass er es nicht alleine mit dieser Macht aufnehmen kann und formt ein Team aus teils unfreiwilligen Mitgliedern, deren Superkräfte das dringend notwendige Zünglein an der Waage sein müssen: Diana Prince alias Wonderwoman (Gal Gadot) hat bereits an Batmans Seite gekämpft, Barry Allen als Flash (Ezra Miller), Arthur Curry bekannt als Aquaman (Jason Momoa) und Victor Stone mit dem Namen Cyborg (Ray Fischer) komplettieren die neu gegründete Gerechtigkeitsliga.

Gemeinsam müssen sie sich zeitgleich mehreren Aufgaben stellen, nicht nur um herauszufinden, wer der vielen Einzelgänger das Team anführen soll, sondern auch um eine Strategie zu entwickeln, wie sie dieser uralten Bedrohung Herr werden sollen. Denn Diana weiß, um wen es sich dabei handelt:
Steppenwolf (Ciarán Hinds), ein Kriegerfürst von dem Planeten Apokolips hat vor tausenden Jahren schon einmal versucht, sich die Erde Untertan zu machen, doch dieses Mal steht sein Plan bereits kurz vor der Vollendung…

Das neue Abenteuer aus dem DC Universum wartet mit vielen bekannten Gesichtern aus den Comics auf und verspricht der Anfang einer sagenhaften Reihe rund um die größten Helden aus DC zu werden. Selbst legt er zwar einen inhaltlich durchschnittlich guten Start hin und beginnt, die lieb gewordene Düsternis der Vorgänger abzuwerfen um mehr in der Art eines Helden-Epos zu funktionieren. Ganz gelungen ist dies leider noch nicht. Während so gerade Details aus dem Hintergrund der einzelnen Charaktere und Bösewichte und vieler Orts auch deren Motivationen in den Hintergrund geraten, bietet der Film allerdings alles was ein gutes Popcornkino benötigt: markige Sprüche, großartige CGI-Szenen und einen ganzen Haufen Action!

 



Fazit: Gelungener Appetizer - macht "Hunger" auf mehr!

Bewertung:

Genre: Allgemein

Länge: 122 Min.

Kinostart: Ab 16.11.2017 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*