Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Letzte Kommentare

Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott

rezensiert von Pingi am 9. April 2017 um 23:25
 

Das eigene Kind durch ein Verbrechen zu verlieren muss das Schrecklichste sein, was einer Familie passieren kann. William P. Young schrieb auf dieser Thematik vor zehn Jahren seinen Roman „Die Hütte“, der binnen kürzester Zeit zum Weltbestseller wurde. Regisseur Stuart Hazeldin wagte sich mit charismatischer Besetzung an die Vorlage und zauberte ein einfühlsames, bedrückendes und berührendes Meisterwerk.

Mackenzie „Mack“ Allen Philips ist glücklicher Familienvater. Mit seiner Familie verbringt er zunächst erholsame Ferien in der nordamerikanischen Natur. Eines Tages werden seine ältesten Kinder, Josh und Kate in einen Kanu-Unfall verwickelt, Mack kann die beiden Teenager gerade noch retten. Doch in diesen wenigen Minuten lässt er seine jüngste Tochter Missy alleine. Als er zurück ans Ufer kommt ist Missy verschwunden und unauffindbar. Die Suche beginnt sofort, doch wenige Hinweise helfen nicht weiter und die Polizei ahnt schlimmstes. Kurz darauf wird Missys blutverschmiertes Kleid in einer Hütte gefunden. Die Polizei ist sich sicher, das Mädchen wurde Opfer des „Little Ladykillers“. Mack zerbricht innerlich und existiert nur noch seiner Familie zuliebe. Die Leiche seiner Tochter oder Täter werden nie gefunden. Eines Tages findet er zu Hause eine unadressierte Notiz in seinem Briefkasten. Er wird eingeladen, in die Hütte zurück zu kehren, in der das Kleid seiner Tochter gefunden wurde. Unterschrieben ist die Notiz mit „Papa“, so wie seine Ehefrau Nan Gott bezeichnet. Mack ist verzweifelt und wütend, hofft aber vielleicht irgendeine Spur zu seiner Tochter zu finden und nimmt schließlich die Einladung an.
Als er zur Hütte zurückkehrt ist nichts mehr wie es war und er wird tatsächlich erwartet…

Wer das Buch gelesen hat, merkt wie schwierig der Grat zwischen den Gefühlswelten und den philosophischen Aspekten der Geschichte ist. Bei der Familie ist dies zum größten Teil auch gelungen. Mit Sam Worthingtonals Mack und Octavia Spencer als „Papa“ wurden hochkarätige Darsteller ausgesucht, die nicht nur hervorragend spielen, sondern den Schmerz und die Wärme gleich gut transportieren. „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ ist ein Film, der berührt, manchmal ein bisschen in Dialogen eindickt, aber vor allem das Herz leiser schlagen lässt. Absolutes Gefühlskino.



Fazit: Das Herz schlägt leiser und fühlt tiefer - sehenswert und tränenreich

Bewertung:

Genre: Drama

Länge: 132 Min.

Kinostart: Ab 07.04.2017 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*