Unsere Bewertung

5 Sterne - Top Film!
4 Sterne - Sehr gut
3 Sterne - Gut
2 Sterne - Geht so..
1 Sterne - Keine Empfehlung

Archiv

Januar 2022
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Letzte Kommentare

Unknown User

rezensiert von The Evil Potato am 18. Juli 2015 um 00:06
 

Ein ins Internet hochgeladenes, peinliches Video einer Schülerin namens Laura Barns soll das Leben einer Gruppe von Highschool-Freunden dramatisch verändern. Die gehässigen Kommentare vieler User, die Laura unter anderem empfehlen, sich besser umzubringen, treiben das Mädchen in den Selbstmord. Als sich ihr Todestag zum ersten Mal jährt, befinden sich die übrigen sechs Freunde in einer Skype-Videokonferenz, als ein unbekannter Nutzer in ihrem Telefonat auftaucht.

Gleichzeitig beginnen die Kids, Nachrichten über alle möglichen New-Media-Seiten zu erhalten, und alle scheinen von den Accounts der verstorbenen Laura zu kommen. Vermuten die Schüler zuerst noch einen üblen Streich, wird ihnen bald klar, dass irgendjemand oder irgendetwas die diversen Plattformen nutzt, um sich an ihnen als Urhebern des ursprünglichen Videos und damit an den Schuldigen des Selbstmordes blutig zu rächen.

Der Film zeigt beinahe ausschließlich den Bildschirminhalt eines der Mädchen in der Gruppe und darauf vor allem die diversen Videobilder der Skypekonferenz. In seiner Machart und seinem Grundkonzept spricht er damit gelungen sein vermutlich jüngeres Zielpublikum an. Gelingt es zu Beginn noch, den Schrecken eines anonymen Nutzers und der Unfähigkeit der Kinder, bei den Geschehnissen der anderen einzugreifen, darzustellen und auszukosten, überspannt der Horrorstreifen leider zur Mitte hin den Bogen findet seinen Gefallen an splatterartigen Todesszenen und surrealen Hackerszenarien. Der Film verliert so seinen anfangs noch deutlicheren, moralischen Unterton und kann auch nur selten wirklich Angst einflössen.

Trotzdem wird man an die fatalen Folgen, die Internetmobbing verursachen kann, erinnert und mit dem unangenehmen Horror der Fremdbestimmtheit nach Hause geschickt.



Fazit: Gute Idee, stimmige Elemente, insgesamt den Bogen leider ein wenig überspannt

Bewertung:

Genre: Horror

Länge: 82 Min.

Kinostart: Ab 16.07.2015 im Hollywood Megaplex und Metropolkino.

Hinweis: Für die Links & Videos wird keine Haftung übernommen. Bitte beachten Sie auch die Altersfreigabe bei den Videos!

 

Facebook Kommentare:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*